der Kater

das übellaunige Viech, das nach durchzechter Nacht auf dem Kopfkissen hockt, mit dem schnurrenden Mäusejäger nichts, aber auch gar nichts zu tun hat? Der "Kater", der körperliche und manchmal auch der seelische, ist eine scherzhafte Verstümmelung des Begriffs "Katarrh", mit dem Ärzte unter anderem Schnupfen und Bronchitis bezeichnen. "Erfunden" haben diesen Kater die Leipziger Studenten, denen die sächsische Mundart wohl den Weg von Katarrh zu Kater geebnet hat, zumal ihnen der Katzenjammer schon vertraut war. Der "Muskelkater" hat sich dann später einfach dazugesellt. Weiter